Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Vergütung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016

Die Vergütung des Aufsichtsrats der DB AG wurde zuletzt durch Hauptversammlungsbeschluss vom 21. September 2010 geregelt. Die Mitglieder des Aufsichtsrats der DB AG erhalten neben der Erstattung ihrer baren Auslagen und der jeweils auf die Vergütung und Auslagen anfallenden Umsatzsteuer jeweils eine feste jährliche Vergütung von 20.000 € sowie eine erfolgsorientierte jährliche Vergütung. Die erfolgsabhängige Vergütung bemisst sich nach dem Verhältnis des im Konzern-Abschluss ausgewiesenen opera­­tiven Ergebnisses (EBIT) des Geschäftsjahres im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr sowie dem Erreichen bestimmter operativer Leistungskennziffern. Die erfolgs­abhängige Vergütung ist auf maximal 13.000 € begrenzt. Der Aufsichtsratsvorsitzende erhält das Doppelte, sein Stell­­vertreter das Eineinhalbfache der Vergütung. Diese Vergütung erhöht sich außerdem für jede Mitgliedschaft in einem Aufsichtsratsausschuss um ein Viertel. Für den Vorsitz im Prä­­si­­dialausschuss und im Prüfungs- und Compliance-Ausschuss erhöht sich die Vergütung um das Einfache, für den Vorsitz im Personalausschuss um die Hälfte der Vergütung. Die Mit­­glied­­schaften und der Vorsitz in dem nach §27 Abs. 3 MitbestG zu bildenden Ausschuss bleiben unberücksichtigt.

Darüber hinaus erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats der DB AG für jede Sitzung des Aufsichtsrats und seiner Ausschüsse, an der sie teilnehmen, ein Sitzungsgeld von 250 €. Die Aufsichtsratsmitglieder haben zudem die Wahl zwischen einer persönlichen BahnCard 100 First oder fünf Freifahrtscheinen.

Für die Mitglieder des Aufsichtsrats besteht im Hinblick auf die mit der Geschäftstätigkeit der DB AG verbundenen Risiken eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (sogenannte D&O-Versicherung). Die Versicherung ist als Gruppenversicherung ohne Selbstbehalt ausgestaltet und dient dem Schutz vor Vermögensschäden, die bei der Ausübung der Tätigkeit der Aufsichtsräte entstehen können. Ferner besteht für die Aufsichtsratsmitglieder eine Gruppenunfallversicherung. Die Prämie für die genannten Versicherungen entrichtet die jeweilige Gesellschaft.

Die Aufsichtsratsmitglieder, die dem Aufsichtsrat nur während eines Teils des jeweiligen Geschäftsjahres angehören, erhalten für jeden angefangenen Monat ihrer Mitgliedschaft ein Zwölftel der Vergütung. Entsprechendes gilt für die Erhöhung der Vergütung für den Aufsichtsratsvorsitzenden und seinen Stellvertreter sowie für die Erhöhung der Vergütung für Mitgliedschaft und Vorsitz in einem Aufsichtsrats­­ausschuss.

Die Zahlung der Vergütung erfolgt nach Ablauf der Haupt­­versammlung, die über die Entlastung der Aufsichtsratsmitglieder für das vorangegangene Geschäftsjahr beschließt.

Die Vergütung einschließlich der persönlichen BahnCard 100 First und der fünf Freifahrtscheine ist von den Auf­­sichtsratsmitgliedern eigenständig zu versteuern.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats halten derzeit weder Aktien der Gesellschaft noch Optionsrechte, die zum Erwerb von Aktien der Gesellschaft berechtigen.

Nach Beschlussfassung der Hauptversammlung am 22. März 2017 über die Entlastung des Aufsichtsrats erhalten die Mitglieder des Aufsichtsrats der DB AG für ihre Tätigkeit im Berichtsjahr folgende Vergütung:

Gesamt­bezüge des Aufsichtsrats in T €

Jahresvergütung 2016

feste
Ver­gütung

variable
Ver­gütung

Sit­-

zungs­geld

Neben
leis­tungen

Ins­gesamt

Am 31.12.2016 amtierende Aufsichtsratsmitglieder der DB AG

Prof. Dr. Dr. Utz-Hellmuth Felcht 1)

80,0

36,4

6,3

122,7

Alexander Kirchner 1)

46,7

20,8

5,8

7,1

80,3

Jürgen Beuttler

20,0

10,4

1,8

32,2

Dr. Michael Frenzel

20,0

10,4

1,5

31,9

Dr. Jürgen Großmann

20,0

10,4

1,8

7,1

39,2

Dr. Ingrid Hengster 1)

23,3

10,4

3,8

37,5

Jörg Hensel

25,0

13,0

2,5

0,9

41,4

Klaus-Dieter Hommel 1)

25,0

10,4

3,5

38,9

Prof. Dr. Susanne Knorre

20,0

10,4

1,5

7,1

39,0

Ludwig Koller

20,0

10,4

1,5

7,1

39,0

Dr. Jürgen Krumnow 1)

45,0

20,8

4,5

0,9

71,2

Kirsten Lühmann

20,0

10,4

1,5

0,9

32,8

Heike Moll

20,0

10,4

1,8

6,9

39,0

Fred Nowka

20,0

10,4

1,8

6,9

39,0

Sts Michael Odenwald 1)

40,8

18,2

7,8

0,9

67,7

Mario Reiß

20,0

10,4

1,8

6,9

39,0

Regina Rusch-Ziemba

25,0

13,0

2,0

7,1

47,1

Johannes Schmalzl

3,3

1,7

0,5

5,6

Jens Schwarz

30,0

15,6

3,5

7,1

56,2

Brigitte Zypries 2)

im Berichtsjahr ausgeschiedene Aufsichtsratsmitglieder

Steffen Kampeter 1)

21,7

9,5

3,8

35,0

Sabine Gröben 3)

3,3

1,0

4,3

Margarita Kiefer 3)

4,2

1,5

5,7

Jürgen Knörzer 3)

3,3

0,8

4,1

Gerhard Schlauer 3)

4,2

1,8

5,9

Summe

560,8

263,4

64,1

66,9

954,7

Aufsichtsratsvergütung für weitere Mandate in DB-Tochtergesellschaften

       

40,9

Insgesamt

       

995,4

Einzelwerte sind gerundet und addieren sich deshalb gegebenenfalls nicht auf.
1) Inklusive der für die Tätigkeit im Aufsichtsrat der DB ML AG bis zur Verschmelzung auf die DB AG (bis 26. August 2016) angefallenen Vergütungsbestandteile.
2) Frau Zypries hat auf die ihr für die Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied zustehende Vergütung verzichtet.
3) Mit Verschmelzung der DB ML AG auf die DB AG am 26. August 2016 ausgeschiedene Mitglieder des Aufsichtsrats der DB ML AG.

Pensionsverpflichtungen für Mitglieder des Aufsichtsrats der DB AG bestehen nicht.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats der DB AG haben im Be­­richtsjahr keine Vergütungen für persönlich erbrachte Leistungen erhalten.

nach oben