Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Nachhaltigkeitsorganisation

Die gesamthafte Verantwortung für das Thema Nachhaltigkeit obliegt dem Chief Sustainability Officer (CSO). Dieses Amt hat der Vorstandsvorsitzende inne. Das Competence Center Nachhaltigkeit, in dem alle relevanten Fachbereiche und zentralen Geschäftsfelder vertreten sind, steuert und diskutiert Themen und Projekte mit Nachhaltigkeitsbezug ressort- und geschäftsfeldübergreifend. Das Gremium setzt unter anderem Vorgaben für eine nachhaltige Ausrichtung des DB-Konzerns, führt konzernweite Projekte zu zentralen Nachhaltigkeitsthemen durch (zum Beispiel Innovationstreiber Lieferanten, koordiniert den Stakeholderdialog und berät die Konzernunternehmen bei der Erfüllung von Nachhaltigkeitsaufgaben. Die inhaltliche Verantwortung obliegt dabei weiterhin den Fachabteilungen und Geschäftsfeldern. Im Berichtsjahr hat das Gremium viermal getagt. Die Abteilung Nachhaltigkeitsmanagement und Zukunftsforschung, die im Bereich Konzernstrategie angesiedelt ist, verantwortet und koordiniert die übergreifenden Nachhaltigkeitsthemen wie zum Beispiel die Nachhaltigkeitsratings oder die aktive Beteiligung in Nachhaltigkeitsnetzwerken.

Nachhaltigkeitsratings

Der Blick von außen gibt uns wichtige Hinweise darauf, wo wir stehen und wo wir uns verbessern können. Unser An­­spruch ist, dass wir Spitzenpositionen in wesentlichen Ratings und Rankings einnehmen.

Im Berichtsjahr ist der DB-Konzern von der internationalen Rating-Organisation CDP in deren Climate Scoring 2016 mit einem Ergebnis von »A–« bewertet und als »Sector Leader Transportation« in der sogenannten DACH-Region ausgezeichnet worden. Damit sind wir eines der zwei bestgelisteten Unternehmen der Branche. Gewürdigt wurde die überdurchschnittliche Leistung des DB-Konzerns hinsichtlich der Bekämpfung des Klimawandels sowie der Bemühungen zur besseren Datenvalidität. EcoVadis hat im Berichtsjahr die Bewertung des DB-Kon­­zerns gegenüber 2014 noch einmal angehoben und führt jetzt den gesamten DB-Konzern mit dem Goldstatus. EcoVadis erstellt für Dritte Lieferantenscorings im Bereich Nachhaltigkeit. Gleichbleibend positiv wurden die Themenbereiche Umwelt und Arbeitsbedingungen bewertet. Eine deutliche Verbesserung wurde im Themenfeld nachhaltiger Einkauf erzielt.

Die Rating-Agentur oekom research hat in ihrem Corporate Rating 2016 den DB-Konzern anhand von über 100 branchenspezifisch ausgewählten sozialen und ökologischen Kriterien mit der guten Note »B–« bewertet. Wir konnten damit zusammen mit zwei anderen Unterneh­­men den ersten Platz in der Branche Transport und Logis­­tics/Rail einnehmen. Dies drückt sich im Status »Prime« aus, der den Spitzenreitern der jeweiligen Industrie verliehen wird.

nach oben