Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Geschäftsmodell

DB Cargo bietet seinen Kunden mit rund 4.200 Kundengleisanschlüssen in Europa Zugang zu einem der größten Schienennetze der Welt und ist die Nummer eins im europäischen Schienengüterverkehr. Das internationale Netzwerk erstreckt sich entlang der großen europäischen Güterverkehrskorridore. Damit werden europaweite Schienentransporte in den Produkten Ganzzüge, Einzelwagen und Kombinierter Verkehr angeboten. Individuelle Branchenlösungen vervollständigen das Angebot. Die Produktion wird im Wesentlichen mit der eigenen Flotte durchgeführt. Die Schlüsselbranchen sind Montan, Chemie, Automotive, Baustoffe, Industrie und Konsumgüter sowie der intermodale Verkehr. Großkunden prägen die Kundenstruktur. Die führende Leistungskennzahl ist die Verkehrsleistung in Tonnenkilometern. Die relevante Auslastungskennzahl wird in Tonnen je Zug gemessen. Die Kostenstruktur wird hauptsächlich durch die Betriebsleistung beeinflusst. Wichtigste Einnahmequelle sind Transporte von Gütern auf der Schiene.

Schlüsselressourcen sind eine enge Kundenbindung, ein hohes Kundenverständnis, motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sowie ein effizienter Einsatz des Rollmaterials und eine qualitativ hochwertige Infrastruktur. Die DB-konzerninternen Infrastrukturunternehmen und Dienstleister sind dabei wichtige Partner.

Im Rahmen von Zukunft Bahn wird das Geschäftsmodell von DB Cargo neu ausgerichtet. Das Produktionssystem wird vereinfacht, die Störanfälligkeit verringert und die Produktionsstabilität erhöht. Für langfristig planbare Verkehre führen wir ein stabiles Qualitätsnetzwerk mit hoher Frequenz und garantierten Ressourcen ein. Dagegen wird die Durchführung kurzfristiger Verkehre durch eine Prüfung aller notwendigen Ressourcen vor Auftragsannahme sichergestellt.

Mit der Schaffung durchgehender Verantwortlichkeiten auf den Korridoren sollen künftig die Verkehre aus einer Hand gesteuert werden. Auch flexiblere Einsatzbedingungen für Triebfahrzeugführer sollen für effizientere Abläufe sorgen. Die Bedienkonzepte für den Nahbereich werden hinsichtlich einer hohen Ressourcenauslastung optimiert. Der Vertrieb wird konsequent an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet und treibt den Aufbau eines modernen Ertragsmanagements voran. Um die Wachstumspotenziale auf den internationalen Korridoren im Netzwerkverbund auszuschöpfen, wird das Leistungsportfolio des europäischen Netzwerks systematisch ausgebaut.

nach oben