Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Märkte und Strategie

Schienenverkehr

Im Berichtsjahr haben wir drei wesentliche Programme unter Zukunft Bahn im Fernverkehr aufgesetzt und verankert: Zukunft Bahn Qualität, Umsatz und wettbewerbsfähige Kosten. Ziel ist es, so unsere Vision für mehr grüne Mobilität in Deutschland zu unterstützen und unser Geschäft wettbewerbsresistenter zu machen. Die Basis unserer Aktivitäten bildet die Kunden- und Angebotsoffensive »Mehr Bahn für Metropolen und Regionen«. Mit dem Ausbau des Flächennetzes erhalten im Zielzustand fast alle Städte über 100.000 Einwohner eine Anbindung an den Fernverkehr. Somit wird das Angebot bis 2030 um rund 25 % erweitert. Daraus erwarten wir einen Zugewinn von 50 Millionen Fahrgästen pro Jahr.

Die Kunden- und Angebotsoffensive füllt den Rahmen aus, der mit der Strategie Fernverkehr 2020 definiert wurde. »Für Kunden und Mitarbeiter die erste Wahl« beschreibt unseren Anspruch. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Fernverkehrs stehen miteinander in Verantwortung für ein wirtschaftlich kraftvolles Unternehmen, bei dem das Reiseerlebnis der Kunden im Mittelpunkt steht.

  • [F1«5/13» Dimension Ökonomie: DB Fernverkehr verfolgt das Ziel, seinen Kunden qualitativ hochwertige Angebote zu unterbreiten und dabei profitabel zu wachsen. Bis 2020 wollen wir das anerkannt verlässlichste Produkt anbieten – sowohl bezogen auf Reisezeiten als auch auf Service. Zu diesem Zweck setzen wir Zukunft Bahn  um. Ziel ist es, die Qualität signifikant und nachhaltig zu steigern. So wurden beispielsweise mit RESET alle ICE- und IC-Züge grundlegend neu aufbereitet und mit PlanStart die Pünktlichkeit erheblich gesteigert. Wenn trotzdem Störungen auftreten, kümmern sich unsere Mitarbeiter intensiv um unsere Fahrgäste und sorgen mit unseren digitalen Plattformen für einen Informationsfluss sowie alternative Lösungen, um die Fahrgäste an ihr Ziel zu bringen. Neue Fahrzeuge leisten einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Verlässlichkeit. Zugleich schaffen wir mit der Modernisierung unserer Flotte die Voraussetzungen für Zuverlässigkeit und hohen Reisekomfort. Besonders hervorzuheben ist hierbei der neue ICE 4, die mit Abstand größte Investition der letzten Jahre. Das kostenfreie WLAN im ICE in Verbindung mit dem erweiterten ICE Portal verstärkt zudem das positive Reiseerlebnis und hilft, den Kunden im Fernverkehr die entspannteste Form des Reisens anzubieten. Die Nutzung unserer Angebote wird durch digitale Innovationen noch einfacher. So rüsten wir uns für den wachsenden Wettbewerb. F1«5/13»]
  • Dimension Soziales: Um unsere Kundenversprechen einhalten zu können, erwarten wir von unseren Mitarbeitern eine hohe Qualitäts- und Kundenorientierung. Voraussetzung dafür ist ein gutes Miteinander, bei dem die Mitarbeiter eingebunden werden und sich einbringen können. Daher arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit, indem wir beispielsweise unsere Mitarbeiter in die Planung der individuellen Arbeitsbedingungen einbeziehen, was gleichzeitig unsere Arbeitgeberattraktivität stärkt.
  • Dimension Ökologie: DB Fernverkehr hat das Ziel, bis zum Jahr 2020 bei seinen Kunden als das umweltfreundlichste Unternehmen zu gelten. G4-EN7Ein zentrales Element sind hierbei grüne Angebote mit 100 % Ökostrom. Rund 75 % der Fahrten im Fernverkehr werden bereits heute mit erneuerbaren Energien durchgeführt. Neue Fahrzeuge unterstützen unser Ziel. So verbraucht der ICE 4 pro Sitzplatz rund 22 % weniger Energie gegenüber dem in der Bauweise vergleichbaren ICE 1. Zudem ermöglicht unsere Angebotsoffensive, durch Verkehrsverlagerungen CO2-Emissionen von bis zu 1,7 Mio. t pro Jahr bis 2030 einzusparen.

Busverkehr

Der deutsche Fernbusmarkt hat sich 2016 mit erhöhter Geschwindigkeit weiter konsolidiert. Der Wettbewerbsdruck auf schienengebundene Angebote war weiter auf hohem Niveau. Der Wettbewerb wird nun vor allem durch FlixBus getrieben, der durch die Übernahme von Megabus und Postbus eine marktbeherrschende Stellung eingenommen hat. Infolgedessen war BerlinLinienBus mit 14 % Marktanteil temporär der zweitgrößte Anbieter auf dem deutschen Markt und zugleich der einzig verbliebene relevante Marktteilnehmer neben FlixBus, bis es zur Einstellung des Betriebs von BerlinLinienBus kam.

nach oben