Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Auftragsentwicklung im Personenverkehr leicht rückläufig

Erlöse, die direkt in Zusammenhang mit Verkehrsverträgen oder Konzessionen stehen, sind entweder unabhängig (gesicherte Erlöse, im Wesentlichen Bestellerentgelte) oder abhängig (ungesicherte Erlöse, im Wesentlichen Fahrgelderlöse) von der Zahl der Reisenden.

 

 

 

 

Veränderung

Auftragsvolumen im Personenverkehr per 31.12.,in Mrd. €

20162015

absolut

%

 

DB Regio

68,2

70,8

–2,6

–3,7

     gesichert

49,1

49,5

–0,4

–0,8

     ungesichert

19,1

21,3

–2,2

–10,3

DB Arriva

23,9

22,0

+1,9

+8,6

     gesichert

10,5

8,9

+1,6

+18,0

     ungesichert

13,4

13,1

+0,3

+2,3

Insgesamt

92,1

92,8

–0,7

–0,8

     gesichert

59,5

58,4

+1,1

+1,9

     ungesichert

32,6

34,4

–1,8

–5,2

Im Berichtsjahr hat sich das Auftragsvolumen insgesamt leicht vermindert. Den Zugängen aus gewonnenen Verkehrsverträgen von 13,3 Mrd. € stehen dabei Abgänge – vorwiegend infolge erbrachter Leistungen – von 11,7 Mrd. € und Prämissenänderungen von 2,3 Mrd. €, im Wesentlichen aus Währungskurseffekten, gegenüber.

Während bei DB Regio das Volumen neuer Verkehrsverträge unter dem Umfang der erbrachten Leistungen blieb, verzeichnete DB Arriva einen Anstieg im Auftragsvolumen.

nach oben