Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Personalentwicklung vorangetrieben

Mit einer strategischen Personalentwicklung begleiten wir Mitarbeiter und Führungskräfte bei der Gestaltung ihrer beruflichen Wege im DB-Konzern. Um den Nachfolgebedarf zu sichern und engagierte Mitarbeiter und Führungskräfte zu binden, nutzen wir die systematische Förderung von Leistungs- und Potenzialträgern als ein wichtiges Instrument. Grundlage hierfür ist der kontinuierliche Dialog. Mitarbeitern und Führungskräften werden durch beschriebene Entwicklungswege berufliche Perspektiven aufgezeigt. So ermöglichen wir ein konzernweites Talentmanagement und eine durchdachte Nachfolgeplanung. Unser Webtool sowie die Landkarte zur Personalentwicklung machen die Entwicklungswege für alle Mitarbeiter und Führungskräfte transparent und zugänglich. Der Weiterbildungskompass informiert darüber hinaus online über Möglichkeiten der berufsbegleitenden Weiterbildung.

Weiterführende Informationen

Nachwuchssicherung

Der DB-Konzern ist mit über 11.000 Auszubildenden, Dual-Studierenden und »Chance plus«-Teilnehmern einer der größten Ausbilder in Deutschland. Neben der Vermittlung fachlicher Kenntnisse und praktischer Fertigkeiten ist der Erwerb von Service-, Sozial- und Methodenkompetenzen zentraler Bestandteil der Ausbildung im DB-Konzern. Über 92 % der Auszubildenden erhalten im Anschluss an ihre Ausbildung ein Übernahmeangebot.

 

Nachwuchskräfte per 31.12., in NP

2016

2015

2014

 

Auszubildende 1)

9.530

9.918

10.214

Studenten im dualen Studium 1)

941

1.012

1.050

Trainees 2)

114

103

151

Praktikanten 2)

503

508

622

»Chance plus«–Teilnehmer

250

290

310

1) Deutschland; umfasst alle Ausbildungsjahrgänge (in der Regel drei Ausbildungsjahrgänge
bei den Auszubildenden und Studenten im dualen Studium).

2) Deutschland (Gesellschaften mit rund 98 % der inländischen Mitarbeiter).

2016 haben rund 3.300 Jugendliche eine Berufsausbildung und rund 300 Jugendliche ein duales Studium begonnen.

Bundesweit bieten wir an zehn Standorten rund 250 Plätze in unserem Berufsvorbereitungsprogramm Chance plus an, knapp 70 davon explizit für Flüchtlinge. Der Ansatz ist der gleiche: Unterstützt von betrieblichen Betreuern und Sozialpädagogen bereiten wir die jungen Menschen, die an den Arbeitsmarkt herangeführt werden müssen, fachlich und schulisch auf eine Ausbildung im DB-Konzern vor. Für Flüchtlinge haben wir das Programm um mindestens 300 Unterrichtseinheiten Deutsch ergänzt. Rund 75 % der Teilnehmer des Jahrgangs 2015/2016, die das Programm erfolgreich absolviert haben, haben direkt im Anschluss eine Berufsausbildung oder eine Tätigkeit im DB-Konzern oder in einem anderen Unternehmen aufgenommen, darunter 11 von insgesamt 14 Teilnehmern mit Fluchthintergrund, die zum 1. September 2016 ihre Berufsausbildung im DB-Konzern gestartet haben.

Zur gezielten Vorbereitung von Flüchtlingen auf eine berufliche Qualifizierung im DB-Konzern wurde im Berichtsjahr die auf dem Sozialgesetzbuch basierende Kompetenzfeststellung »DB Check-up für Flüchtlinge« gestartet.

nach oben