Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Personalgewinnung erfolgreich fortgeführt

Der DB-Konzern will sein Profil als attraktiver Arbeitgeber schärfen und neue Mitarbeiter gewinnen. Dazu haben wir 2012 unsere Personalgewinnung inhaltlich und organisatorisch neu aufgestellt.

 

 

 

 

Veränderung

 

Arbeitgeberattraktivität 1) – Rang in Deutschland20162015

absolut

%

2014
 

DB-Konzern

16

20

+4

11

     Schüler

26

29

+3

13

     Studenten/Absolventen

24

22

+2

18

     Facharbeiter

12

16

+4

10

     Akademische Berufserfahrene

9

17

+8

5

1)Methodenänderung mit rückwirkender Anpassung.

Im Berichtsjahr konnten wir unsere Rankingpositionen wieder verbessern. Damit entspricht die ENtwicklung auch der Prognose aus dem Integrierten Bericht 2015. Im Rahmen unserer Arbeitgeberkampagne »Kein Job wie jeder andere.« haben wir im Berichtsjahr zwei reichweitenstarke Employer-Branding-Kampagnen für Schüler und Facharbeiter durchgeführt. Diese Kernelemente unserer Employer-Branding-Aktivitäten wurden um sieben regionen- und zielgruppenspezifische Recruitingkampagnen ergänzt. So haben wir zum Beispiel gezielte Recruitingkampagnen für berufserfahrene Ingenieure und IT-Spezialisten durchgeführt, bei der wir spezifische und neue Personalmarketinginstrumente in unseren schon bestehenden Maßnahmenmix integriert haben. Unter anderem haben wir gezielte Social-Media-Kampagnen in enger Kooperation mit Xing durchgeführt und es so geschafft, unsere Arbeitgebermarke authentisch in den Lebenswelten unserer Kernzielgruppen zu platzieren. Für Schüler haben wir erstmalig neue Online-Werbeformate etabliert, die unsere schon bestehenden Aktivitäten um innovative Formate ergänzen. Im Zuge dieser Kampagne wurden auch unter dem Motto »Wir helfen Eltern zu helfen« auch zum ersten Mal Eltern direkt angesprochen. Die Ansprache erfolgte dabei in unterschiedlichen Sprachen. Besonders erfolgreich waren dabei neue Bewegtbildformate, die unsere Berufe und unsere Mitarbeiter sehr anschaulich und authentisch über Online-Kanäle darstellen. Im Bereich Messe und Events haben wir neue Inhouse- Events zum Beispiel für Ingenieure etabliert, die unter dem Motto »Backstage DB« spannende Einblicke aus erster Hand in unsere vielfältigen Berufe geben und die Menschen zeigen, die hinter den Berufen stehen. Mit den im Vorjahr eingeführten Virtual-Reality-Brillen können Bewerber hautnah in verschiedene Berufsbilder eintauchen – die Brillen sind in der Zwischenzeit fester Bestandteil des Kandidatenerlebnisses und werden bundesweit eingesetzt. Im Mai 2016 wurden wir mit dem Employer Branding Award des europäischen Forschungsinstituts trendence in der Kategorie »Bester Social Media Impact« ausgezeichnet.

Mit unseren rund 300 Schulkooperationen, 20 nationalen und vier internationalen Hochschulkooperationen sowie Recruitingveranstaltungen wie zum Beispiel dem Backstage-DB-Event »Women&Experience Day« wollen wir potenzielle Nachwuchskräfte frühzeitig binden. Studen- ten können im DB-Konzern bereits während des Studiums im Praktikum, als Werkstudent oder im Rahmen einer Abschlussarbeit erste Arbeitserfahrungen sammeln und wichtige Berufskontakte knüpfen. Absolventen bieten wir die Möglichkeit eines Traineeprogramms oder eines direkten Berufseinstiegs an. Wir wollen die Auswahl von Bewerbern dauerhaft noch stärker an deren Potenzialen und Talenten ausrichten. In unseren Karrierenetzwerken für Schüler, Studenten und Akademiker können sich potenzielle Kandidaten für einen Einstieg im DB-Konzern untereinander und mit Mitarbeitern des DB-Konzerns vernetzen.

In einem internationalen Projekt wurde im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung eine neue Recruitingsoftware ausgewählt. Diese wird global im DB-Konzern eingeführt. Zum Anstoß und zur Weiterentwicklung internationaler Themen gibt es einen monatlichen Expertenkreis mit internationalen DB-Personalgewinnungsverantwortlichen. Darin werden beispielsweise globale Talent-Acquisition-Projekte wie der Aufbau einer globalen Karrierewebsite oder länderübergreifende Recruitingmaßnahmen entwickelt.

 

 Demografiefestigkeit

2016

2015

2014

 

Personalbedarfsdeckungsquote in Deutschland per 31.12. in %

97,3

97,3

Deutschland (Gesellschaften mit rund 84 % der inländischen Mitarbeiter).

Die Personalbedarfsdeckungsquote blieb im Berichtsjahr unverändert.

Im Recruiting liegen unsere Schwerpunkte auf einer weiteren Professionalisierung des Recruitingprozesses sowie der erfolgreichen Verbesserung der Kandidatenerfahrung (Candidate Experience) im Bewerbungsprozess.

nach oben