Integrierter Bericht 2016 - Qualität, die überzeugt!
DE EN

Unternehmenskultur

Diversity

 

Mitarbeiter nach Alter

per 31.12., in NP

2016

2015

2014

 

< 30 Jahre

24.732

23.882

23.304

30 – 49 Jahre

82.078

83.112

85.078

≥ 50 Jahre

84.894

83.472

82.413

Insgesamt

191.704

190.466

190.795

Deutschland (Gesellschaften mit rund 98 % der inländischen Mitarbeiter).

In Deutschland arbeiten fast 200.000 Mitarbeiter aus über 100 Nationen für den DB-Konzern, darunter rund 45.000 Frauen. Aufgrund rückläufiger rentenbedingter Fluktuation ist in der Altersgruppe über 50 Jahre gegenüber dem Vorjahr der größte Anteil zu verzeichnen. Der Anteil der Mitarbeiter in Deutschland mit Migrationshintergrund hat sich im Berichtsjahr auf 9,8 % erhöht (im Vorjahr: 9,1 %).

Führungsebenen nach Geschlecht

per 31.12., in NP

2016

2015

2014

 

Aufsichtsrat 1)

20

32

32

     Anteil Frauen in %

30,0

31,3

21,9

Top-Management

214

230

235

     Anteil Frauen in %

12,6

11,3

10,6

Oberes Management

901

886

869

     Anteil Frauen in %

16,2

15,8

15,8

Mittleres Management

2.187

2.187

2.177

     Anteil Frauen in %

20,4

19,9

18,9

Führungskräfte (ohne Aufsichtsrat) insgesamt

3.302

3.303

3.281

     Anteil Frauen in %

18,7

18,2

17,5

Deutschland (Gesellschaften mit rund 98 % der inländischen Mitarbeiter).
1) Von den Mitgliedern des Aufsichtsrats DB AG / DB ML AG hatten 2015 acht Personen
und 2014 sieben Personen Mandate in beiden Gremien.

Der Anteil der Frauen in Führungspositionen konnte in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht werden.

Mitarbeiter mit Schwerbehinderung nach Alter

per 31.12., in NP

2016

2015

2014

 

< 30 Jahre

257

261

234

30 – 49 Jahre

2.892

2.962

3.077

≥ 50 Jahre

9.607

9.475

9.464

Insgesamt

12.756

12.698

12.775

Deutschland (Gesellschaften mit rund 98 % der inländischen Mitarbeiter).
Erfasst werden Mitarbeiter und Auszubildende mit Schwerbehinderung oder Gleichstellung.
Methodenänderung ab 2015.

Die Beschäftigtenquote von schwerbehinderten Mitarbeitern in Deutschland beträgt 6 %. Bezogen auf Legaleinheiten liegt sie überwiegend über der gesetzlichen Quote von 5 %, auch bei vielen Tätigkeitsfeldern, die auf den ersten Blick nicht besonders geeignet für Schwerbehinderte erscheinen.

nach oben