Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Veränderungen in der Besetzung von Aufsichtsrat und Vorstand

Im Vorstand beziehungsweise Aufsichtsrat der DB AG haben sich im Berichtszeitraum folgende Veränderungen ergeben:

Herr Dr. Rüdiger Grube ist am 30. Januar 2017 aus dem DB-Konzern ausgeschieden. Seine Bestellung wurde im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat aufgehoben.

Herr Dr. Richard Lutz wurde mit Wirkung vom 22. März 2017 bis zum 21. März 2022 als Mitglied des Vorstands der DB AG wiederbestellt und zum Vorstandsvorsitzenden er­­nannt. Er führt das Ressort des Vorsitzenden, das er seit dem Ausscheiden von Herrn Dr. Grube im Rahmen der gültigen Vertretungsregelung bereits kommissarisch mitgeleitet hat.

Die Herren Berthold Huber und Ronald Pofalla wurden mit Wirkung vom 22. März 2017 bis zum 21. März 2022 ebenfalls als Mitglieder des Vorstands der DB AG wiederbestellt. Herr Huber führt das Ressort Personenverkehr. Darüber hinaus führt er bis zum Eintritt des am 10. November 2017 bestellten neuen Vorstandsmitglieds für Güterverkehr & Logistik, Herrn Alexander Doll, in den DB-Konzern das Vorstandsressort Güterverkehr & Logistik kommissarisch. Herr Pofalla führt weiterhin das Vorstandsressort Infrastruktur.

Der Aufsichtsrat hat am 10. November 2017 mit sofortiger Wirkung Frau Prof. Dr. Sabina Jeschke bis zum 9. November 2020 zum Mitglied des Vorstands der DB AG bestellt. Frau Prof. Jeschke verantwortet das Vorstandsressort Digitalisierung&Technik, das bis zu ihrer Bestellung kommissarisch von Herrn Dr. Lutz geführt wurde.

Ferner hat der Aufsichtsrat ebenfalls am 10. Novem-ber 2017 Herrn Martin Seiler ab 1. Januar 2018 bis zum 31. De­­zember 2020 zum Mitglied des Vorstands und Arbeits-direk­­tor bestellt. Herr Seiler hat zum 1. Januar 2018 das Vorstands­­ressort Personal&Recht von Herrn Ulrich Weber übernommen, der auf eigenen Wunsch und einvernehmlich mit Ablauf des 31. Dezember 2017 seine Vorstandstätigkeit beendet hat und in den Ruhestand getreten ist.

Frau Brigitte Zypries hat im Zusammenhang mit ihrer Ernennung zur Bundesministerin für Wirtschaft und Energie ihr Mandat im Aufsichtsrat der DB AG mit Wirkung zum 26. Januar 2017 niedergelegt. Mit Wirkung vom 3. März 2017 wurde Herr Uwe Beckmeyer, Parlamentarischer Staats­sekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, in den Aufsichtsrat der DB AG entsandt.

Herr Fred Nowka hat sein Aufsichtsratsmandat mit Wirkung zum Ablauf des 30. April 2017 niedergelegt. Herr Veit Sobek wurde durch das Amtsgericht Charlottenburg zum 11. Mai 2017 als sein Nachfolger gerichtlich zum Mitglied des Aufsichtsrats der DB AG bestellt. Herr Johannes Schmalzl, der auf Veranlassung des Bundesministeriums der Finanzen in den Aufsichtsrat der DB AG entsandt war, hat sein Mandat mit Wirkung zum Ablauf des 31. Dezember 2017 niedergelegt. Mit Wirkung zum 16. Januar 2018 wurde als sein Nachfolger Herr Dr. Levin Holle, Abteilungsleiter im Bundesministerium der Finanzen, in den Aufsichtsrat der DB AG entsandt.

Der Aufsichtsrat spricht den ausgeschiedenen Mitgliedern des Vorstands und des Aufsichtsrats seinen Dank für ihre engagierte und konstruktive Unterstützung zum Wohl des Unternehmens aus.

Der Aufsichtsrat dankt dem Vorstand, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Belegschaftsvertretern der DB AG und der verbundenen Unternehmen für ihren im Berichtsjahr geleisteten Einsatz.

Berlin, im März 2018


Für den Aufsichtsrat

Prof. Dr. Dr. Utz-Hellmuth Felcht
Aufsichtsratsvorsitzender
der Deutschen Bahn AG