Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Wesentliche Aktivitäten 2017

21. Umwelt-Forum durchgeführt

Der Dialog mit den Umwelt- und Fahrgastverbänden ist uns sehr wichtig. DB Umwelt lädt Vertreterinnen und Vertreter der Verbände deshalb jährlich zum »Umwelt-Forum« ein, um sich über die aktuellen Herausforderungen auszutauschen. Bereits zum 21. Mal fand die Veranstaltung in Berlin statt. In Workshops und Podiumsdiskussionen stellten sich unter anderem Ronald Pofalla, Vorstand für Infrastruktur, und Berthold Huber, Vorstand Personenverkehr, den Fragen der Teilnehmer. Der Vorstandsvorsitzende von DB Cargo und Vertreter aus der Logistikbranche diskutierten mit den Vertreterinnen und Vertretern der Verbände über Herausforderungen und Innovationen in der grünen Logistik.

Spitzentreffen mit Umweltverbänden

Seit 2000 treffen sich die Spitzen des DB-Konzerns mit den Umweltverbänden, um sich über aktuelle Umweltthemen auszutauschen. In diesem Jahr kamen die Vertreter im Okto­­ber 2017 in Berlin zusammen. Gemeinsam mit dem DB-Vorstandsvorsitzenden, Dr. Richard Lutz, und dem DB-Vorstand Infrastruktur, Ronald Pofalla, diskutierten die Spitzen der Verbände unter anderem das neue DB-Klimaziel und den Einsatz von Herbiziden. Darüber hinaus wurde unsere neue Umweltkommunikation Das ist grün. vorgestellt.

Compliance-Fachtagung

Für den DB-Konzern ist es wichtig, nur mit integer und rechtmäßig handelnden Unternehmen zu kooperieren und auch bei Lieferanten auf eine entsprechende Haltung hinzuwirken. Bei der im März 2017 durchgeführten Compliance-­Fachtagung trafen Lieferanten und Verbandsvertreter auf Vertreter des Top-Managements des DB-Konzerns und stellten Weichen für die künftige Zusammenarbeit. In unterschiedlichen Workshops diskutierten die rund 100 Teilnehmer unter anderem über das neue Lieferantenmanagement des DB-Konzerns, aktuelle Compliance-Themen in der Verbandsarbeit, Geschäftspartner-Compliance sowie das Kartellschadenspräventionssystem des DB-Konzerns.

Bandbreite an Dialogformaten fortgesetzt

Im Berichtsjahr wurden zahlreiche Dialogformate für einen kontinuierlichen Austausch mit allen Stakeholdergruppen umgesetzt. Die wichtigsten Aktivitäten sind in der folgen­­den Tabelle zusammengefasst:

Stakeholder

Top-Themen 2017

Die wichtigsten Dialogformate

Reisende

  • Fahrplanumstellung beziehungsweise
    Fahrzeitverkürzung Berlin – München
  • Pünktlichkeit
  • Digitalisierung
  • Reisekomfort/Kundenservice
  • Fahrzeugmodernisierung
  • Kundenbeirat
  • Online-Dialog-Plattformen/Soziale Netzwerke
  • Kundendialog (telefonisch)
  • Kundenbefragungen
  • Labs (d.lab, mindbox)
  • Dialogforum mit BahnCard 100-Kunden/Top-Kunden-Events
  • Zug- beziehungsweise Buslabore
  • Fachmesse und Produktkonferenzen

Geschäftskunden

  • Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Kundendialog
  • Umsetzung Zukunft Bahn @ DB Cargo
  • Green Logistics
  • Direkter Kundenaustausch
  • Messe »transport logistic« mit Top-Kunden-Event »Rail Club«
  • Eigene Dialogveranstaltungen, etwa »Hafenkonferenzen«, »Rail Safety Days«
  • Kundenworkshops
  • Persönliche und telefonische Umfragen, zum Beispiel der neue
    Zufriedenheitscheck

Politik/Regulierer

  • Infrastrukturentwicklung und -finanzierung
  • Intermodaler Wettbewerb
  • Zukunft der Finanzierung des öffentlichen Verkehrs
  • Sicherheit im Schienenverkehr
  • Ordnungspolitischer Rahmen, insbesondere
    Lärmminderung; Eisenbahnregulierungsgesetz
  • Parlamentarische Abende
  • Verbandsaktivitäten
  • Beteiligung an Diskussionsrunden und Fachvorträgen
  • Eigene Veranstaltungen, wie Wettbewerbssymposium oder Kaminabende

Mitarbeiter

  • Mitarbeiterzufriedenheit
  • Arbeitgeberattraktivität
  • Demografiefestigkeit
  • Weltweiter Folgeprozess bis auf Teamebene nach Mitarbeiterbefragung
  • DB Planet als Vernetzungs- und Austauschplattform
  • Arbeitswelten 4.0: unternehmensübergreifendes Expertennetzwerk
    und gemeinsame Umsetzung von Prototypen
  • Aktionswerkstätten im Rahmen der DB Transformation
  • Job-Casting – größte Veranstaltung zur Gewinnung neuer Mitarbeiter
  • Tarifverhandlungen, unter anderem Vereinbarungen über das Wahlmodell
  • Managerinnenkonferenz

Investoren

  • Wettbewerbssituation/regulatorisches Umfeld
  • Dividendenpolitik/Kapitalerhöhung
  • Verschuldung
  • Entwicklung Faktorkosten
  • Roadshows
  • One-on-ones
  • Direkte Kontakte
  • Investor-Relations-Internetauftritt

Lieferanten

  • Wettbewerbliche Auftragsvergabe
  • Qualität
  • Innovation
  • Kartellrecht
  • Ombudspersonen
  • Geschäftspartnerprüfungen
  • Nachhaltigkeit in der Lieferkette
  • Dialogveranstaltung »Railway Forum«
  • Innotrans (inklusive Lieferantenprädikat, Innovationspreis)
  • Direkte Lieferantenentwicklungsgespräche
  • Innovationsworkshops
  • Diskussionsrunden und Fachvorträge (zum Beispiel VDB, econsense, BME, IZBE)
  • Compliance-Dialoge mit Geschäftspartnern (DB Compliance-Fachtagung)
  • Branchennetzwerk Railsponsible

Verbände/Fachöffentlichkeit

  • Infrastrukturentwicklung und -finanzierung
  • Energiepolitischer Rahmen
  • Lärmminderung
  • Compliance/Antikorruption
  • Gastgeber Jahrestagung des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen
  • Workshop »Umweltforum«
  • Spitzengespräche und Fachaustausch mit Fahrgast-,
    Umwelt- und Branchenverbänden sowie Aufgabenträgern
  • Compliance-Fachtagung
  • Vorstellung der DB Compliance-Aktivitäten gegenüber
    ausländischen Delegationen
  • Mitgliedschaft im Verwaltungsrat des Deutschen Instituts
    für Compliance e. V. (DICO)
  • Korporative Mitgliedschaft bei Transparency International Deutschland e. V.

Medien

  • Zukunft Bahn
  • Digitalisierungsprojekte
  • Inbetriebnahme VDE 8
  • Neue Klimaziele und Lärmschutz
  • Einführung ICE 4
  • DB-Konzern als Arbeitgeber
  • Infrastrukturvorhaben
  • Internationale Erfolge
  • Presse-Internetauftritt
  • Pressefahrten und -termine
  • Hintergrundgespräche
  • Interviews
  • Social Media (Facebook, Twitter)
Weiterführende Links