Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Mitgliedschaften in Nachhaltigkeitsnetzwerken

Unser Bekenntnis zum UN Global Compact unterstreichen wir mit der jährlichen Darstellung unserer Fortschritte entlang der zehn Prinzipien des Global Compact (Communication on Progress). Darüber hinaus engagieren wir uns im Deutschen Global Compact Netzwerk (DGCN), dem deutschen Multistakeholder-Forum zur Umsetzung und Förderung der United-Nations-Global-Compact-(UNGC-)Prinzipien sowie der SDGs. Die Leiterin des Nachhaltigkeitsmanagements des DB-Konzerns ist im Berichtsjahr zum Mitglied des Lenkungskreises des Deutschen Global Compact Netzwerks gewählt worden.

Als Unterzeichner des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) setzen wir zudem in Deutschland ein klares Zeichen für eine transparente Darstellung unserer Nachhaltigkeitsleistung.

Der DB-Konzern ist aktives Mitglied von econsense, dem Forum Nachhaltige Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Gemeinsam mit über 30 global agierenden Unternehmen und Organisationen der deutschen Wirtschaft setzen wir uns dafür ein, Lösungen für nachhaltiges Wirtschaften anzustoßen und zu entwickeln. Der DB-Konzern leitet im Rahmen von econsense die Projektgruppe SDGs&Digitization.

Im Rahmen der Korruptionsbekämpfung engagiert sich der DB-Konzern als korporatives Mitglied bei Transparency International. Im Zuge unserer Antikorruptionsanstrengungen findet ein regelmäßiger Austausch über die Erfahrungen mit Systemen und Verfahren der Korruptionsbekämpfung statt.

Der DB-Konzern ist Gründungsmitglied der Branchen­initiative Railsponsible. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Transparenz über soziale, ökologische und sozio­ökonomische Auswirkungen entlang der gesamten Lieferkette zu schaffen und Lieferanten bei der Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitspraktiken zu unterstützen. Neben der DB AG zählen weitere bedeutende europäische Unternehmen der Branche zu den Mitgliedern der Initiative. Im Berichtsjahr konnten mit den Schweizerischen Bundesbahnen und dem italienischen Infrastrukturunternehmen RFI zwei Neumitglieder gewonnen werden. Im April 2017 wurde unser Chief Procurement Officer zum Chairman von Railsponsible gewählt.

Die nachfolgenden Mitgliedschaften haben besondere Relevanz für den politischen Dialog auf nationaler und inter­­­­nationaler Ebene:

  • Allianz pro Schiene (ApS)
  • Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband Mobilität und Verkehr (Agv MoVe)
  • Association Française du Rail (AFRA)
  • Comité international des transports ferroviaires (CIT)
  • Community of European Railway and Infrastructure Companies (CER)
  • Deutsches Verkehrsforum (DVF)
  • Union Internationale des Chemins de Fer (UIC)
  • Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)