Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Rahmenbedingungen

Stationsentgelte 2018 genehmigt

Von April bis Dezember 2017 liefen mehrere Verfahren zur Genehmigung der von der DB Station&Service AG vorgelegten Stationspreisliste 2018 sowie zur Prüfung der zugehörigen Entgeltgrundsätze. Im Fokus der Verfahren standen die Änderungen der Preissystematik, die aufgrund der neuen Entgeltvorschriften des im September 2016 in Kraft getretenen ERegG erforderlich waren. Dies betraf insbesondere die Regelung nach § 37 ERegG, die enge Vorgaben zur Ermittlung der Stationspreise im Schienenpersonen­nah­verkehr enthält. Das Vorabprüfungsverfahren zu den Entgeltgrundsätzen hatte die BNetzA im Mai 2017 abgeschlossen, die daran angeschlossene nachträgliche Prüfung der Entgeltgrundsätze im Dezember 2017. Die von der DB Station&Service AG vorgeschlagenen Änderungen wurden dabei überwiegend akzeptiert.

Die für 2018 beantragten Stationsentgelte hat die BNetzA ebenfalls weitestgehend antragsgemäß genehmigt.

Einzelhandelsumsätze weiter gestiegen

Die für das Vermietungsgeschäft in Bahnhöfen relevanten realen Einzelhandelsumsätze in Deutschland sind 2017 um 3,0% gestiegen.