Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Geschäftsmodell

DB Arriva bietet mit Bussen, Zügen, Straßenbahnen, Was­ser­­bussen sowie Car- und Bike-Sharing-Systemen eine breite Palette von Transportlösungen in 14 europäischen Län-dern an. Das Geschäft von DB Arriva gliedert sich in die drei Sparten UK Bus, UK Trains sowie Mainland Europe (Nordeuropa sowie Süd-, Mittel- und Osteuropa).

Wichtige Leistungskennzahlen sind die Betriebs- und die Verkehrsleistung. Neben den Fahrgelderlösen sind Zuschüsse eine wichtige Einnahmequelle. Bei eigenwirtschaftlich durchgeführ­­ten Ver­­kehren sind Fahrgelderlöse die einzige Einnahme­­quelle.

Vorgegebene Laufzeiten von Verkehrsverträgen, Konzessionen und Liniengenehmigungen in Verbindung mit der Vorhaltung eines umfangreichen Produktionssystems haben eine fixkostenlastige Kostenstruktur zur Folge. Wesent­liche Treiber sind Personal-, Instandhaltungs-, Energie- und Infra­strukturaufwendungen. Nur ein geringer Teil der Aufwendungen variiert mit der Auslastung der Busse oder Züge.

Europaweit arbeiten wir mit lokalen, regionalen und natio­nalen Behörden zusammen, um unseren Kunden neue und verbesserte Leistungen anzubieten. Durch unsere regio­nale Präsenz sind wir in der Lage, schnell auf Veränderungen, insbesondere neue regulatorische Anforderungen und veränderte Kundenerwartungen, zu reagieren. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um effiziente, maß­geschneiderte und nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Auftraggeber schät­­zen insbesondere die Erfahrung, die wir beim Betreiben verschiedener Transportlösungen haben, und unser Engagement, qualitativ hochwertige, zuverlässige, effiziente und kostengünstige Dienstleistungen zu erbringen.