Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Beschaffungsmärkte

Wir erwarten unverändert keine Engpässe auf der Beschaffungsseite. Die Förderkürzungen der OPEC lassen für 2018 einen ausgeglichenen Ölmarkt erwarten. Ein weiterer we­sent­­licher Ölpreisanstieg ist derzeit aufgrund der steigenden Schieferölförderung in den USA nicht vorherzusehen.

In Deutschland wird weiter um die Ausgestaltung des neuen Strommarktdesigns (Strommarkt 2.0) gerungen. Kurzfristige Preisausschläge dürften sich durch den weiteren Ausbau an erneuerbaren Energien infolge ihrer eingeschränkten Prognostizierbarkeit verstärken. Die Großhandelspreise erhalten durch den Rückbau konventioneller Kapazitäten Auftrieb. Die noch offene Regierungsbildung führt zu Unsicherheit in Bezug auf die Geschwindigkeit des Kohleausstiegs.