Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Infrastruktur

Insgesamt gehen wir für 2018 von einer leicht positiven Entwicklung der Trassennachfrage aus. Im SPNV werden weiterhin positive Absatzentwicklungen durch die erhöhten Regionalisierungsmittel prognostiziert. Zusätzlich wird auch der SPFV durch die komplette Inbetriebnahme der Strecke München – Berlin voraussichtlich Mehrmengen ­realisieren können. Im Schienengüterverkehr erwarten wir auch durch den Masterplan Schienengüterverkehr ein signifikantes Mengenwachstum.

Aufgrund der weiterhin anhaltend hohen Bautätigkeit rechnen wir mit einer konstanten Entwicklung der Stationshalte. Auch zukünftig wird der Anteil der konzernexternen Bahnen an den Stationshalten weiter zunehmen. Deutschlandweit wird die Entwicklung der realen Einzelhandels­umsätze (ohne Kfz und Tankstellen) auch für 2018 mit einer leicht positiven Prognose bewertet. Dementsprechend er­­war­­ten wir, dass die Vermietungserlöse in den Bahnhöfen leicht steigen werden.