Integrierter Bericht 2017 – Auf in eine neue Zeit!

Beteiligungen und Partnerschaften für mehr Digitalisierung und Innovation

DB Digital Ventures

Mit der Deutsche Bahn Digital Ventures (DB DV) haben wir ein Unternehmen gegründet, das in interne und externe datengetriebene Geschäftsmodelle in­vestiert, um die Chancen der Digitalisierung zu nut­zen. Mit ihr sollen Start-­up-Kooperationen in­­ten­siviert und Unter­neh­mens­­betei­li­gungen vereinfacht werden. Außerdem erhalten Mitarbeiter des DB-Konzerns über die DB DV die Möglichkeit, ihre eige­­nen Geschäftsideen unter idealen Rahmen­be­dingun­g­­­en als eigene Start-up-Gründer zu verwirklichen. Bis 2019 stehen rund 100 Mio. € zur gezielten Start­­-up-Förderung und für neue Be­­teiligungen bereit. Im Be­­richtsjahr hat die DB DV ihr Portfolio auf fünf Investments ausgebaut. Zu den bestehenden Beteiligungen qixxit und Clevershuttle kamen drei weitere Start-ups hinzu:

  • das globale Adresssystem what3words,
  • das amerikanische Start-up Connected Signals, das Ampelsteuerungen vernetzt, und
  • die Buchungsplattform für Taxi- und Limousinen-Anbieter Talixo.

Bahntower erstes Unternehmensgebäude in Deutschland mit what3words-Adresse

Die Drei-Wörter-Kombination »lebendig. webseiten.auflösen« verweist auf das zugehörige 3 x 3- m-Quadrat

innerhalb eines weltumspannenden Adresssystems des britischen Startups what3words. Der Vorteil: Über

die Eingabe der drei Wörter auf der Homepage oder in der App von what3words finden Besucher den Eingang leichter und schneller.

BEYOND1435

Im August 2017 haben wir die offene Innovationsplattform BEYOND1435 zur Förderung von Mobilitätsinnovationen initiiert. Gemeinsam mit den Industriepartnern Alba Group, Siemens AG, der schweizerischen Bundesbahn (SBB), Bombardier und Tui sowie dem internationalen Partner Plug and Play sollen Start-ups langfristig entwickelt und skaliert werden. Das Programm BEYOND1435 verschafft zudem Mitarbeitern die notwendigen Freiheitsgrade und gibt Unterstützung, um sich als Start-up unter dem Dach der DB DV auszugründen.

DB mindbox

Die mindbox ist ein Coworking-Space und zentraler Ort, an dem sich DB-Mitarbeiter mit Start-ups austauschen und zusammenarbeiten. In dem zentralen Förderprogramm, DB StartupXpress, werden vielversprechende Start-ups identifiziert und ihre Ideen gemeinsam mit den Geschäftseinheiten des DB-Konzerns getestet. Den Start-ups soll eine schnelle Umsetzung ihrer digitalen Lösungen gemeinsam mit unseren Geschäftsfeldern ermöglicht werden. 

Für inzwischen acht Runden der Gründerförderung seit 2015 haben sich weit über 800 Start-ups aus rund 30 Ländern beworben. Mit mehr als 20 Start-ups arbeiten wir DB-konzernweit mittlerweile an konkreten Verbesserungen im Systemverbund Bahn. Beispiele sind das Kundenerlebnis am Bahnhof, eine vorausschauende Instandhaltung in der Infrastruktur oder Virtual Reality zur Mitarbeiterqualifizierung. Durch die neuen Impulse und Digitalisierungsideen von außen wollen wir unsere Produkte und Services effizienter, flexibler und zuverlässiger gestalten.